Maximilian Schimmelpfennig

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht

  • Studium der Rechtswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • wissenschaftliche Mitarbeit im Fachbereich Arbeitsrecht einer international tätigen deutschen Wirtschaftskanzlei
  • Referendariat am Oberlandesgericht Stuttgart (Schwerpunkt im Arbeitsrecht)
  • Rechtsanwalt seit 2019
  • Fachanwalt für Arbeitsrecht seit 2022
  • Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Italienisch
Tätigkeitsschwerpunkt Arbeitsrecht
  • Beratung zu allen arbeitsrechtlichen Fragen
  • Gestaltung und Überprüfung von Arbeitsverträgen
  • Beendigung von Arbeitsverhältnissen
  • betriebsverfassungsrechtliche Beratung und Vertretung
  • Prozessvertretung in allen Bereichen des Arbeitsrechts (Urteils- und Beschlussverfahren)
  • Vertretung gegenüber Gewerbeaufsichtsamt und Inklusionsamt
  • gutachterliche Stellungnahmen zu arbeitsrechtlichen Themen
Tätigkeitsschwerpunkt Dienstvertragsrecht
  • Gestaltung, Überprüfung und Beendigung von Dienstverträgen für Geschäftsführer und Vorstände
  • Beendigungsstreitigkeiten von Geschäftsführern und Vorständen
  • vertrags- und gesellschaftsrechtliche Auseinandersetzungen zwischen Gesellschaftsorganen
Veröffentlichungen

„Die Kündigung wegen häufiger Kurzerkrankungen – Materiell- und verfahrensrechtliche Voraussetzungen, Fallstricke, Checkliste“, erschienen in: DER BETRIEB vom 19.01.2018, Heft 3, S. 124 (mit FA ArbR Dr. Benedikt Inhester)